Ausstellungshaus K5

Die Kirchgasse gilt als die vielleicht älteste Straße Hersbrucks, das Gebäude selbst als eines der ältesten Häuser der Stadt.
Zwischen 1537-51  wird das Haus im „Hersbrucker Häuserbuch“ von Ernst Wiedemann zum ersten Mal erwähnt.
Ende 2004 erwirbt Dr. Anna M. Scholz das lange Zeit unbewohnte Haus von einer Erbengemeinschaft. Es folgen mehrere Jahre aufwändiger Sanierung.
Das Haus wird 2007 von der Stifterin als K5 tituliert,  als Ausstellungshaus definiert und findet Eingang in das Stiftungsvermögen.
Am 25. September 2011 wird das Stiftungshaus als „K5 Regionales Kunstforum Hersbruck“ eröffnet.

Während der Ausstellung „Hersbrucker Ansichten“ von Anna M. Scholz hat das K5 an Sonntagen von 14-16 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung (01523 3511517) geöffnet. An gesetzlichen Feiertagen hat das K5 geschlossen.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!