„Herzenssache“ – Die Ausstellung von Thomas Geiger und Enno Messerschmitt

Eine echte Herzensangelegenheit ist die diesjährige Sommerausstellung im Regionalen Kunstforum K5 in Hersbruck. Ab 30. Juni und bis einschließlich 04. August 2013 gibt es dort unter anderem Arbeiten mit dem Titel „WALDRAND“ aus der Perspektive des Fotografen und des Malers zu entdecken.
Die Eröffnung der Ausstellung findet am 30. Juni um 15 Uhr statt. Muskalisch wird die Veranstaltung umrahmt von „Acoustic Blue Mama“. Sie sind herzlich dazu eingeladen! Einladungskarte1 und Einladungskarte2

Ausstellung „Zufall und Akribie“

Herzliche Einladung ins K5 zur Ausstellung „Zufall und Akribie“.

In der Ausstellung sind Werke von der Familie Gina Bauer und Alena Friedrich, Katharina Bremstahler, Anna M. Scholz, R. Egenschirm (alias Werner Taufer) und Reiner Zitta zu sehen.

Die Ausstellung wird eröffnet am 17. März 2013 um 15 Uhr. Wir laden Sie und Ihre Freunde recht herzlich dazu ein!

Einladungskarte Zufall und Akribie

Die Ausstellung wir bis einschließlich 9. Juni 2013 jeweils sonntags von 14 – 16 Uhr und nach Vereinbarung (Tel.: 01523 3511517) zu besichtigen sein. (An gesetzlichen Feiertagen ist das K5 geschlossen.)

Die Künstler stehen an folgenden Sonntagen im K5 für Ihre Fragen zur Verfügung:
7. April:        K. Bremstahler
21. April:      G. Bauer
12. Mai:         R. Zitta
2. Juni:         W. Taufer

Presseberichte:

Hersbrucker Zeitung 1. März 2013

WIP 13. März 2013

Hersbrucker Zeitung Tipps der Woche 15. März 2013

Cicero Bildergalerie

Hersbrucker Zeitung 23./24. März 2013

 

 

Vortrag von Barbara Bredow

Tod, Formwandlung, Unsterblichkeit

Terminverschiebung des Vortrages „Tod, Formwandel, Unsterblichkeit“ von Barbara Bredow

Aufgrund der widrigen Witterungsverhältnisse musste der Vortrag „Tod, Formwandel, Unsterblichkeit“ von Frau Barbara Bredow verschoben werden. Der Vortrag findet nun am 9. Dezember 2012 um 11 Uhr im K5 statt. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Hersbrucker Zeitung 1./2. Dezember 2012 – Interview mit Barbara Bredow

Vortrag von Barbara Bredow: „Tod, Formwandel und Unsterblichkeit“

Es sind Fragen, die jeden irgendwann einmal berühren: Tod, Formwandel und Unsterblichkeit stehen im Mittelpunkt eines Vortrag der Journalistin und Autorin Barbara Bredow am ersten Adventssonntag im Hersbrucker Kulturforum K5. Anlass ist die aktuelle Ausstellung „Wirklichkeiten kleiden sich mit Sichtbarkeit“ des Künstlers Klaus-Peter Wieseckel. Der Laufer Maler hat seinerseits das Unfassbare in Bilder gefasst. Dabei schafft er einen Spannungsbogen zwischen Religion, phantastischen Motiven und unserer alltäglichen Wirklichkeitswahrnehmung. Ohne davor zurückzuschrecken, in scheinbar bunter Leichtigkeit darzustellen, was anderen Angst macht: Nahtoderfahrung, plötzlicher Unfalltod, Freitod oder die fesselnde Frage, was nach dem Sterben kommt. Barbara Bredow bietet Entschlüsselungsansätze, erläutert Jenseitsbegriffe und setzt Wieseckels Werk in einen spannenden Diskurs zu bestehenden Theorien.

Der Vortrag „Tod, Formwandel und Unsterblichkeit“ findet am Sonntag, 2. Dezember, im Hersbrucker Kulturforum K5, Kirchgasse 5, statt. Beginn ist 11 Uhr. Die Ausstellung „Wirklichkeiten kleiden sich mit Sichtbarkeit“ läuft noch bis zum 9. Dezember. Geöffnet ist immer sonntags von 14 bis 16 Uhr und nach Vereinbarung.

Ausstellung von Klaus-Peter Wieseckel „Wirklichkeiten kleiden sich mit Sichtbarkeit“

Zur Ausstellungseröffnung am 23. September um 15 Uhr laden wir Sie sehr herzlich ein. (Einladungskarte Wieseckel)

Die Ausstellung ist vom 23. September bis einschließlich 9. Dezember sonntags von 14 – 16 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung (Tel.: 01523 3511517) zu besichtigen. An gesetzlichen Feiertagen ist das K5 geschlossen.

Frau Barbara Bredow wird am 2. Dezember um 11 Uhr über „Tod, Formwandel, Unsterblichkeit“ im K5 referieren.

Presse:

Hersbrucker Zeitung 19.September 2012

WIP September 2012

Hersbrucker Schweiz Oktober 2012

Nürnberger Nachrichten 21. September 2012

Hersbrucker Zeitung 24. September 2012

Hersbrucker Zeitung 28. September 2012

 

 

 

„Familienbande“ nochmals am 22. Juli und 5. August geöffnet!

Wegen der großen Nachfrage geht die Kunstschau „Familienbande“ vor der Sommerpause noch einmal  in die Verlängerung.  Die vielschichtige Ausstellung, die Werke der mittelfränkischen Künstler-Familie um Vater Walter Plank und seine Töchter Ute Scharrer und Karin Plank-Hauter zeigt, kann noch bis einschließlich Sonntag, 22. Juli, besichtigt werden. Öffnungszeiten sind jeweils sonntags von 14 bis 16 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung (Tel.: 01523/3511517). Am Sonntag, 15. Juli, sind alle drei Künstler persönlich im K5 anwesend und stehen den Besuchern Rede und Antwort zu ihrem Werk.  Die große Finissage zur Ausstellung findet allerdings erst zum Hersbrucker Altstadtfest statt:  am Sonntag, 5. August, zeigt das K5 letztmalig „Familienbande“ von 10 bis 16 Uhr.

Ausstellung „Familienbande“

Einladung zur Ausstellungseröffnung

Vom 22. April bis 20. Juli 2012 sind im K5 Werke von Walter Plank und seinen Töchtern Karin Plank-Hauter und Ute Scharrer zu sehen.

Die Ausstellung ist geöffnet sonntags von 14 – 16 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung (Tel.: 01523 3511517). An gesetzlichen Feiertagen hat das K5 geschlossen.

An den Sonntagen 20. Mai, 17. Juni und 15. Juli werden die Künstler im K5 anwesend sein. Sie können interessierten Besuchern Erläuterungen zu ihren Werken persönlich geben.

Hersbrucker Zeitung 18. April 2012

Nürnberger Nachrichten 20. April 2012

Hersbrucker Zeitung 24. April 2012

Winterpause im K5

In den Wintermonaten hat das K5 geschlossen. Wir bitten um Verständnis!

Walter Bauer: GLASERS TIERLEBEN

Bestellung „GLASERS TIERLEBEN“
bei Hildegard Frommberger – Büro hermannglaser
Neunhofer Schulweg 690427 Nürnberg,
+49 (0) 911 306304, hermannglaser@gmx.de

Herzliche Einladung zur Buchvorstellung am 1. Advent, 27.11.2011, um 11 Uhr!

Der Autor Hermann Glaser und der Künstler Walter Bauer werden die druckfrische  Neuerscheinung „GLASERS TIERLEBEN“, erschienen im AMS-Verlag Hersbruck, im K5 vorstellen. Moderiert wird die Veranstaltung von Anna Schneider, Journalistin bei der Hersbrucker Zeitung. Zudem werden Tierporträts des Künstlers zu sehen sein.

Hersbrucker Zeitung 23.11.2011

Hersbrucker Zeitung 30.11.2011